New York USA

Ellen’s Stardust Diner

Natürlich gehört ein Diner Besuch bei jedem gescheiten USA Aufenthalt dazu – zumindest ist das das Klischee, das wir EuropäerInnen von den USA haben. Warum auch nicht. Diner sind auch einfach etwas großartiges. Wir hatten uns ein paar vorab für New York herausgesucht und sind so auch auf Ellen’s Stardust Diner gekommen. Wir waren relativ spät (für Frühstück) dort und da es sich mehr um eine touristische Geschichte handelt, hatten wir genau 5min Zeit bevor sie die Frühstückskarten abräumten. Im Grunde ist das Konzept so, dass die KellnerInnen auch das Mikro in die Hand nehmen und durch den Raum spazierend singen. Da in der Umgebung einige Musicalhäuser sind, hat es ein wenig den Eindruck gemacht, als ob diejenigen, dir kein Engagement in einem Musical bekamen, eben dann in dem Diner auftreten. Nichts für ungut, aber so toll war es dann nicht. Die Sitze waren leider verschlissen, das Essen nicht ganz frisch (ich vermute da kocht hauptsächlich Mr. Tiefkühler), sonderlich sauber war das ganze Lokal nicht und kein einziger Teller war heil. Ich würde nicht noch einmal hingehen; wenn ihr aber das skurrile Setting erleben wollt, schaut es euch an. Ganz schrecklich war es nun auch nicht.

zuletzt besucht: 06/2016

 New York_Ellens Stardust Diner

Kürzlich angesehen ...

Tacos in der Bleecker Street

THE MET

Eine Essensempfehlung: TAO

One World Observatory

Die Frau, die für Freiheit steht: Liberty- & Ellis Island

Little Travel-B.

Little Travel-B. auf Instagram:

Contact Us

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht



Follow Us